Balance
Besonders im sozialen Bereich neigen die hier Beschäftigten dazu sich selbst, im
Dienste ihres bedürftigen Klientels, auszubeuten.
Aber auch in anderen Bereichen veranlassen Stellenstreichungen bei gleicher Arbeits-
belastung, Konkurrenzdruck sowie die Angst um den eigenen Arbeitsplatz die
Mitarbeiter dazu, die eigene Belastbarkeit bis weit über die Grenzen zu strapazieren.
Es ist weder für die Beschäftigten, noch für die Organisation letztendlich sinnvoll,
wenn die Mitarbeiter ihr berufliches Engagement in sie krankmachender Weise
auf die Spitze treiben.
Die gesundheitlichen Folgen permanenter beruflicher Überlastung, (Burnout-Syndrom
und andere psychische wie somatische Erkrankungen) sind in der Regel langwierig
und kostenintensiv.
Ich biete Ihnen in der Supervision einen Ort der Achtsamkeit,
Besinnung und Reflexion um die für Sie stimmige Mischung von Engagement und
Selbstfürsorge zu finden. Zudem vermittele ich Ihnen bei Bedarf, die für Sie stim-
migen Wege, Techniken und Methoden zur Stressreduktion




zurück